Informations for our foreign costumers
Zur Startseite

Roscoea - Ingwerorchidee

Die Ingwerorchideen gehören zu den Ingwergewächsen (Zingiberacea) und bringen exotische Blüten hervor. Hier: Roscoea purpurea ‚Blackthorn Hybrid’. Will man benannte Formen der Ingwerorchideen vermehren, kann man dies nur durch Teilung erreichen, was sehr aufwendig ist und lange dauert. Hier: Roscoea purpurea forma albissima ,Emilie Gilain’. Exotik Pur: Roscoea purpurea ‚Red Gurkha’ Roscoea humeana ,Snowy Owl’ ist eine weiße Variante der Art Roscoea humeana.

Die Ingwerorchideen gehören zu den Ingwergewächsen (Zingiberacea) und bringen exotische Blüten hervor, welche entfernt an Orchideenblüten erinnern. Diese werden an der Spitze eines Scheinstammes hervorgebracht an denen die lanzettlichen Blätter sitzen. Es sind mehrere Wildarten und deren Sorten in der Kultur. Alle bilden mit der Zeit Horste, die jedes Jahr mehr Triebe hervorbringen. Sie mögen einen sonnigen bis halbschattigen Standort in sehr durchlässigen und humosen Boden. Je rauer das Klima ist, umso tiefer sollten sie gepflanzt werden. Über dem Rhizom sollte circa 15 - 20 cm Erde sein und eine Laubschütte im Herbst sorgt für eine gute Winterhärte dieser interessanten Pflanzen.

Ingwerorchidee Roscoea purpurea ‚Alba’

Ingwerorchidee Roscoea purpurea ‚Alba’

Die Art Roscoea purpurea blüht im Sommer bis Spätsommer. Aus der eigentlich violett blühenden Art wurde die Sorte ‚Alba’ ausgelesen, welche weiß blüht. Die Blüten sind mit einer hellvioletten Zeichnung versehen und erscheinen in großer Zahl nacheinander an der Spitze der 40 cm hohen Triebe. Der Standort sollte halbschattig sein - bei nicht zu trockenen, aber gleichzeitig durchlässigem Boden. Sehr wertvoll durch die späte Blütezeit. Das Rhizom 15 cm tief unter der Erde pflanzen. Wichtig ist auch zu beachten, dass diese Art sehr spät, also erst im Mai austreibt.

Roscoea purpurea ‚Red Gurkha’ Varietät mit rotem Scheinstamm (Absaat)

Roscoea ,Red Gurkha’ ist von tropischer Schönheit und besitzt einen rötlichen Scheinstamm. Roscoea purpurea ‚Red Gurkha’ ist bislang die einzige Roscoea mit roten Blüten. Roscoea purpurea Red Gurkha ist keine Orchidee, sondern ein Ingwergewächs.

Bei diesen Pflanzen handelt es sich um die Absaat der einzigen rotblühenden Ingwerorchidee. Die Originalpflanze wurden bei einer Expedition 1994 in Nepal gefunden. Roscoea purpurea ‚Red Gurkha’ zeichnet sich durch hellrote Blüten, leuchtend weinrote Scheinstämme, hellgrünes Laub und niedrigen Wuchs aus. So auch diese Sämlinge. Die Pflanzen bleiben im Gegensatz zu vielen anderen Roscoea purpurea Sorten mit 30 cm sehr kompakt. Die Pflanzen sollten sehr tief gepflanzt und die Pflanzstelle gut markiert werden, da dieser Typ viel später austreibt als die anderen Ingwerorchideen, meist erst Ende Mai. Sonnig oder halbschattig setzen. Kann gut mit Phlox divaricata kombiniert werden. Rarität.

Roscoea purpurea ‚Vannin’ HWJK2406

Roscoea purpurea ‚Vannin’ ist eine Auslese der Gärtnerei Crûg Farm Plants aus Wales. Roscoea ‚Vannin’ zeigt ein ausgesprochen gutes Wuchsverhalten. Roscoea purpurea ‚Vannin’ HWJK2406 wird gute 60–80 cm hoch.

Roscoea purpurea ‚Vannin’ ist eine Auslese der Gärtnerei Crûg Farm Plants aus Wales. Das Saatgut mit der Nummer HWJK2406 stammte von einer Sammelreise aus dem Jahr 2002 in Nordost-Nepal. Roscoea ‚Vannin’ ist ein benannter Klon dieses Stammes mit ausgesprochen gutem Wuchsverhalten und einer außergewöhnlichen Blütenfarbe. Die Blüten dieser Ingwerorchidee sind fast weiß mit einer leichten violetten Zeichnung. Die Pseudostängel sind leuchtend rot und bilden einen fantastischen Kontrast zu den Blättern und Blüten der Pflanze. ‚Vannin’ ist eine sehr späte Sorte, welche erst gegen Ende Mai austreibt und von August bis zum Frost blüht. Ein absolutes Highlight für den Halbschatten. Wüchsig und gute 60–80 cm hoch. Der Originalklon von Roscoea purpurea ‚Vannin’ HWJK2406 wird durch uns nur streng vegetativ, durch Teilung, vermehrt. Daher können wir immer nur wenige Pflanzen anbieten. Wir bieten aber auch Sämlinge aus kontrollierter Bestäubung an, welcher der Mutterpflanze sehr ähnlich sind.

Roscoea purpurea HWJK2406

Durch aufwendige, kontrollierte Handbestäubung sind wir in der Lage Sämmlinge von Roscoea purpurea ‚Vannin’ anzubieten. Roscoea purpurea HWJK2406 stammt von einer Sammelreise nach Nordost Nepal aus dem Jahr 2002. Die tiefroten Stängel von Roscoea ‚Vannin’ sind auch bei Roscoea purpurea HWJK2406 zu sehen.

Durch aufwendige, kontrollierte Handbestäubung sind wir in der Lage Sämmlinge von Roscoea purpurea ‚Vannin’ anzubieten. Sie sind der Mutterpflanze sehr ähnlich und weisen neben den hellen Blüten und den tiefroten Stängel ebenfalls einen sehr kräftigen und gesunden Wuchs auf. Diese Pflanzen bieten wir unter der Sammelnummer Roscoea purpurea HWJK2406 an. In der Regel erreichen die Stauden 60–80 cm Höhe. Die Blütezeit beginnt, wie auch bei der Mutterpflanze, deutlich später als bei anderen Auslesen von Roscoea purpurea und so erscheinen die Blüten von August bis zum ersten Frost. Eine sehr schöne Ingwerorchidee, die wie alle Roscoea 20 cm tief gepflanzt werden müssen, um für eine gute Winterhärte zu sorgen. Das schöne Laub verbreitet exotisches Flair. Die Mutterpflanze stammt ursprünglich von einer Expedition aus Nordost Nepal.

|Zurück|